Projekt Ecuador

Projektbeschrieb

Heute arbeiten hier drei Festangestellte und mindestens vier Volontärinnen während des Schuljahres. Im Schuljahr 2017-2018 schlossen vier Kinder und Jugendliche den Prozess der Reintegration in die formale Schule ab und 50 Kinder und Jugendliche, im Alter von 7 bis 18 Jahren, besuchten regelmässig den Stützunterricht und die Aufgabenhilfe. Die Kinder stammen aus Familien mit geringen wirtschaftlichen Ressourcen und/oder innerfamiliären Problemen. Der Prozentsatz der indigenen Shuar-Bevölkerung innerhalb der Gruppe beträgt 55%.

Wenn die Kinder in das Projekt eintreten, vereinbaren die Projektverantwortlichen mit den Eltern das Ziel des ganzheitlichen Wachstums des Kindes. Das Kind bzw. der Jugendliche übernimmt seinerseits die Verpflichtung, nachmittags zum Abschluss der Schularbeiten und des Gelingens des Stützunterrichtes beizutragen. Das Casa Padre Silvio seinerseits übernimmt die Verpflichtung, die Schulen der Kinder zu besuchen, um sich über ihre Schulleistungen zu informieren. Die Eltern verpflichten sich die Aktivitäten im Casa (Elternabende, Feiern etc.) zu unterstützen und zum Unterhalt dessen (Gartenarbeit, Reinigung etc.) beizutragen.